Merkmale unserer Unterrichtsarbeit

Die Kinder einer Klasse lernen nicht im Gleichschritt, nicht gleich viel und nicht gleich schnell. Jedes Kind muss seinen Möglichkeiten, seinen Stärken und Schwächen entsprechend gefördert und gefordert werden. 
Das Kollegium setzt vielfältige Unterrichtsmethoden in offenen Unterrichtsformen variabel und situationsbezogen ein. 
Dazu gehören u.a.:

  • Tages- und Wochenpläne
  • Freiarbeit (Freie Arbeitsstunden)
  • Werkstattunterricht/ Lernen an Stationen
  • Partner- und Gruppenarbeit
  • diverse Methoden nach H.Klippert

Offene Unterrichtsformen verfolgen verschiedene Ziele: 

  • eigenverantwortliches Lernen anbahnen
  • Regel für Zusammenarbeit mit anderen erarbeiten und anwenden
  • Selbstkontrolle anwenden
  • Verantwortung für Materialien übernehmen
  • über Arbeitsverhalten und -ergebnisse reflektieren
  • Zeitplan einhalten 
  • Rücksichtnehmen auf andere
  • Hilfe suchen
  • Bereitschaft entwickeln, Hilfe zu geben
  • Informationen selbstständig suchen

Neben den offenen Unterrichtsformen erfordern verschiedene Lerninhalte lehrerzentrierte Unterrichtsphasen. Guten Unterricht macht für uns ein ausgewogenes Verhältnis dieser beiden Unterrichtsformen aus.