Klassenlehrerprinzip

Die eigentlichen Säulen der pädagogischen Arbeit in der Schule sind die KlassenlehrerInnen. Sie haben den größten Einfluss auf Lernklima und Schulleben. Sie geben den SchülerInnen Orientierung und durch angemessene Maßnahmen Hilfen zur Förderung und Sicherung von Erziehungsschritten. 

Wir bemühen uns darum, dass...

  • der/die KlassenlehrerIn mit der überwiegenden Zahl der Stunden in der eigenen Klasse unterrichtet. In der Schuleingangsphase ist es besonders wichtig, möglichst viele Bereiche des Unterrichts in den Händen der KlassenlehrerIn zu bündeln. 
  • der/die KlassenlehrerIn mit dem/der FachlehrerIn gut zusammenarbeit, für eine Ausgewogenheit des Unterrichts sorgt, Regeln abspricht und einen Mindestkonsens bezüglich der Erziehungsmaßnahmen erzielt. 
  • der/die KlassenlehrerIn durch Klassenraumgestaltung, Feste, Feiern, Klassenfahrten, Ausflügen und sonstigen Veranstaltungen für eine positive Atmosphäre im Klassenverband sorgt. 
  • der/die KlassenlehrerIn eine positive Ausstrahlung besitzt und mit viel Sensibilität und Verständnis auf die persönlichen Belange der Kinder reagiert.