Drei Wünsche frei

Der böse Monitorus klaut den Kindern die Phantasie. Er  hat die Traumflieger gefangen genommen. Wenn diese nicht bis zum Morgen befreit werden, können die Kinder sich nicht mehr an ihre Träume erinnern. Der Mond sucht zusammen mit Kalli dem Wurzelzwerg nach jemandem, der dieses Abenteuer auf sich nehmen könnte. Dieser Jemand ist Herbert. Kalli und seine Waldgeister geben ihm drei Wünscheldinge mit, mit denen er drei  Maulwürfe, eine Elster und eine Maus herbeiwünschen kann. Sie helfen Herbert bei der Befreiung der Gefangenen. 

Zum Schluss wird ein großes Fest gefeiert.